News

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Donnerstag, den 26. Juni 2014 um 11:18 Uhr

Deutscher Gehörlosen-Bund e.V.Zur Darstellung der Gebärdensprache in den Medien

Stellungnahme 01/2014 - Der Deutsche Gehörlosen-Bund e.V., die bundesweite Interessenvertretung Gehörloser und anderer Menschen mit Hörbehinderung, drückt hiermit sein Unverständnis gegenüber einer wiederkehrenden falschen Darstellung der Gebärdensprache in zahlreichen Medien aus und bedauert zutiefst die in der Berichterstattung der letzten Wochen erneut deutlich werdende gesellschaftlich verbreitete Unkenntnis über die Deutsche Gebärdensprache und ihre NutzerInnen.
UPDATE: Stellungnahme der Heimsonderschule Haslachmühle

Weiterlesen: Zur Darstellung der Gebärdensprache in den Medien

   

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Donnerstag, den 26. Juni 2014 um 10:38 Uhr

Deutscher MuseumsbundAuf dem Weg zu einem Museum ohne Hindernisse: Leitfaden „Inklusives Museum“

Die Publikation „Das inklusive Museum. Ein Leitfaden zu Barrierefreiheit und Inklusion" will Museen dabei unterstützen, Barrieren abzubauen und auch Menschen mit besonderen Bedürfnissen zu erreichen.

Weiterlesen: Auf dem Weg zu einem Museum ohne Hindernisse: Leitfaden „Inklusives Museum“

   

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Sonntag, den 22. Juni 2014 um 00:34 Uhr

Didi01  / pixelio.deFussball-Weltmeisterschaft mit internationaler Gebärdensprache

Vom 12. Juni - 13. Juli findet in Brasilien die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft statt.

Foto: Didi01  / pixelio.de

Weiterlesen: Fussballweltmeisterschaft mit internationaler Gebärdensprache

   

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Freitag, den 20. Juni 2014 um 09:00 Uhr

Theresia DegenerBericht aus Genf Nr. 7

Neuer „Bericht aus Genf“ vom Ausschuss zur UN-Behindertenrechtskonvention von Prof. Dr. Theresia Degener

Weiterlesen: Bericht aus Genf Nr. 7

   

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Mittwoch, den 18. Juni 2014 um 13:35 Uhr

WFDStellungnahme des WFD zur Standardisierung von Gebärdensprache

Der Weltverband der Gehörlosen (WFD) zeigt sich besorgt über die Versuche, Gebärdensprache in einigen Ländern zu „standardisieren“. Oft tritt Standardisierung von Sprachen dort auf, wo sich bewusst für ein Wort oder eine Gebärde entschieden wird, um einen Begriff auszudrücken.
Die Konsequenz daraus ist, dass die natürliche Vielfalt der Sprache ignoriert wird.

Weiterlesen: Stellungnahme des WFD zur Standardisierung von Gebärdensprache

   

Seite 6 von 71