News

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Samstag, den 26. Juli 2014 um 23:58 Uhr

Sehen Statt HörenInterview mit Sehen statt Hören

Zum Neuwahl des Präsidiums und deren Ziele und Pläne fand am Freitag, 25.7.14 in Frankfurt ein Interview mit Sehen statt Hören statt.


Weiterlesen: Interview mit Sehen statt Hören

   

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Donnerstag, den 24. Juli 2014 um 14:13 Uhr

Landesverband der Gehörlosen Hessen e.V.Politische Teilhabe - Eine Nutzen-Kosten-Frage?

In einer Zeit, in der man um Begriffe wie Inklusion, Integration oder Teilhabe nicht herumkommt, ist die Entscheidung des Hessischen Landtages geradezu verwunderlich. Oder auch schockierend, ärgerlich, kontraproduktiv. Wenn man nämlich nicht nur von diesen Begriffen ausgeht, sondern von den Konzepten und Ideen, die hinter den Wörtern stehen.

Weiterlesen: Politische Teilhabe - Eine Nutzen-Kosten-Frage?

   

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Donnerstag, den 24. Juli 2014 um 10:45 Uhr

Paulinenpflege WinnendenFreiwilligendienst + Abenteuer = Mit x-change nach Jordanien!

Jordanien - Da denkt man an Sand. An Wüste. An Hitze. Und doch hat dieses Land so einiges mehr zu bieten und ist auf den zweiten Blick unglaublich vielfältig. Die berühmte Felsenstadt Petra, Korallenriffe im Roten Meer oder die kunstvollen Mosaiken von Madaba.

Weiterlesen: Freiwilligendienst + Abenteuer = Mit x-change nach Jordanien!

   

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Samstag, den 19. Juli 2014 um 11:36 Uhr

Landesverband der Gehörlosen ThüringenErste inklusive Führungskräftefortbildung der Thüringer Polizei

Der Freistaat Thüringen macht ernst mit der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention. Auch für die Polizei. Das Thüringer Innenministerium organisierte am 19.06.2014 im Meininger Bildungszentrum der Thüringer Polizei die Führungskräftefortbildung mit dem Thema „Sensibilisierung für den Umgang mit Gehörlosen und Hörgeschädigten im Polizeialltag und unter den besonderen Bedingungen einer Gefahrenlage“.

Weiterlesen: Erste inklusive Führungskräftefortbildung der Thüringer Polizei

   

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Donnerstag, den 17. Juli 2014 um 19:16 Uhr

Gedenkstätte Deutscher WiderstandGedenkstätte Deutscher Widerstand - Jetzt auch in Deutscher Gebärdensprache

Wenn Sie mehr über die Menschen erfahren möchten, die im Dritten Reich nicht mitgelaufen sind, die den Nationalsozialisten die Stirn geboten und Widerstand geleistet haben, dann sind Sie bei der Gedenkstätte Deutscher Widerstand genau richtig.

Weiterlesen: Gedenkstätte Deutscher Widerstand - Jetzt auch in Deutscher Gebärdensprache

   

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Dienstag, den 17. Juni 2014 um 00:00 Uhr

Deutscher Gehörlosen-Bund e.VDGB-Seminar „Vereinsmanagement in der Praxis: Fundraising im Verein"

Das Seminar findet am 13. und 14.09.2014 im Bildungszentrum Schloss Eichholz in Wesseling bei Bonn statt. Das Thema lautet "Vereinsmanagement in der Praxis: Fundraising im Verein".

UPDATE: Aufgrund des Vorstandswechsels wurde das Programm leicht verändert. Das Präsidium des Deutschen Gehörlosen-Bundes e.V. wird auf Schloss Eichholz vor Ort sein. Das aktualisierte Programm und das Anmeldeformular finden Sie im Anhang.
Noch wenige Restplätze verfügbar! Melden Sie sich an.

Weiterlesen: DGB-Seminar „Vereinsmanagement in der Praxis: Fundraising im Verein"

   

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Donnerstag, den 10. Juli 2014 um 17:30 Uhr

Deutscher Gehörlosen-Bund e.V.

Neues Präsidium im Deutschen Gehörlosen-Bund e.V. gewählt

[Pressemitteilung 2014/06]

Auf der außerordentlichen Bundesversammlung des Deutschen Gehörlosen-Bundes am 05.07.2014 in Chemnitz wurde das Präsidium für die nächsten vier Jahre neu gewählt.



UPDATE mit Foto!

Weiterlesen: Neues Präsidium im Deutschen Gehörlosen-Bund e.V. gewählt

   

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Donnerstag, den 10. Juli 2014 um 22:12 Uhr

BMASBundesteilhabegesetz ja! Aber nicht ohne uns!

Weg vom so genannten "Fürsorge-Modell" hin zu einem modernen Teilhaberecht. Das ist das Ziel des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales im Hinblick auf die Reform der Eingliederungshilfe. Zu diesem Zweck wurde eine hochrangige Arbeitsgruppe eingesetzt, die im Vorfeld der Gesetzesentwicklung intensiv konsultiert werden soll. Und dieses Ziel soll erreicht werden, indem "die Betroffenen von Anfang an in die Reformüberlegungen einbezogen werden", sagt Bundesministerin Andrea Nahles anlässlich der heutigen Auftaktsitzung der Arbeitsgruppe.

Weiterlesen: Bundesteilhabegesetz ja! Aber nicht ohne uns!

   

Seite 24 von 67